Festgottesdienst und Festakt oder vom Gelähmten und der Reblaus

Am Sonntag, 15.10. feierte die Evangelischen Kirchengemeinde Schlechtbach ihr 50 jähriges Jubiläum. Wir haben einige Bilder (siehe unten)  und einen kleinen Bericht zusammengestellt. Herr Dekan i.R. Helmut Sorg – früher Pfarrer in Rudersberg und Schlechtbach - hielt die Predigt über die Geschichte des Gelähmten, der von seinen Freunden zu Jesus gebracht wird. Ganz pragmatisch durch das Hausdach des Hauses in dem Jesus predigte. Entlang der Geschichte entwickelte Herr Sorge vier Kernaussagen für die Gemeinde: 1. Die Kirche ist das Haus des schöpferischen Wort Gottes, geladen mit der Kraft des heiligen Geistes. 2. Zentrale Aufgabe der Kirchengemeinde ist – wie die der Freunde – Menschen zu Jesus zu bringen, weil es sich lohnt. 3. Bei Jesus gibt es Heilung und Sündenvergebung. 4. Die Kirche ist ein Ort der Dankbarkeit und der Anbetung. Musikalisch wurde der Gottesdienst mitgestaltet vom Posaunen- und Kirchenchor.

Pfarrer Konrad und Sybille Haas überbrachten die Grüße des Gesamtkirchengemeinderats.

Herr Pfarrer Rainer Köpf aus Beutelsbach überbrachte stellvertretend für Fr. Dr. Bauer die Grüße des Kirchenbezirks. Verbunden mit der Zusage, dass trotz Pfarrplan auch in Zukunft „in erreichbarer Nähe Gottesdienste stattfinden werden“. Da es wegen der Reblausplage im Wieslauftal keinen Wein mehr gibt, überbrachte er dem Kirchengemeinderat eine ganze Vorratspackung Remstäler.

Mit der Reblaus hatte Herr Köpf eher ungewollt einen Aufhänger für die folgenden Redner zur Abgrenzung zum Remstal geschaffen. Dies griff auch Herr Bürgermeister Kaufmann auf, der die Kirchengemeinde insbesondere als verlässliche Partnerin erlebt hat, wenn es um die Menschen geht.

Herr Weber überbrachte die Grüße der Katholischen Kirchengemeinde und dankte für die unkomplizierte Zusammenarbeit, die sich für ihn in vielen gemeinsam gefeierten  Gottesdiensten manifestiert.  

Zum Abschluss gab es eine interessante Interviewrunde mit Zeitzeugen der Gemeindegründung.

Viele Gäste haben diesen besonderen Tag mitgefeiert. Darunter auch die ehemaligen Pfarrer Breckle, Jehle, Sorg, Lang, Maile, Elser. Ach ja: Und die Reblaus ;-)

Jürgen Birkholz