BAND-Gottesdienst am So. 05. Nov. 2017 in der Auferstehungskirche Schlechtbach

Jonathan, Oliver und Gotthilf kommen ganz schön ins Schwitzen beim Transport und Einräumen der hellen Schrannen, in die Auferstehungskirche. Die festlich wirkenden Bänke und Tische geben dem Kirchenraum eine eigene Note. Das Motto des Band-Gottesdienst lautet: GEDULD. Kaffeeduft durchzieht den Raum und unser Prediger Andreas Walter mit seiner Frau Tanja aus Chemnitz genießen den Wachmacher.

Die eingeladene Band kommt dieses Mal aus der eigenen Gemeinde. Die Mannenberger Band-Mitglieder laufen sich gerade erst warm. Die Technik wird durch Bernd und Johannes betreut.  Nicht zu vergessen die Weißwurstverantwortung liegt bei Anneliese und Gotthilf.

Kurz nach 11 Uhr sind alle Bänke besetzt und Dr. med. Andreas Walther, der als Arzt im Krankenhaus als Anästhesist und als Notarzt arbeitet, beginnt seine Wort an uns zu richten. Geduld ist ein wichtiges Thema in unserer hektischen Zeit.  Schnell sind die Besucher von der konzentrierten und gelassenen Art des Predigers in das Thema hinein genommen. Wir spüren Andreas Walther arbeitet und lebt als überzeugter und überzeugender Christ seinen Glauben und hat dabei schon viele Stufen der Geduld erreicht.
In der anschaulich aufgebauten Predigt bleibt mir das Wort im Gedächtnis: „Versuche nicht krampfhaft, geduldiger zu werden. Lass dich besser vom Geist Gottes erfüllen und verwandeln.“
Das kann für uns bedeuten:
Nicht alles mit sich machen zu lassen!
Gott wirklich zu vertrauen!
Anschließend bleiben die Besucher lange beieinander und suchen auch das Gespräch mit dem Ehepaar Walter, das sich in den von Ihnen mitgegründete Missionswerk  „Weltbeweger“ einsetzt. Andreas berichtet eindringlich über die sozialen Maßnahmen (Heim für Waisen) und medizinische Hilfseinsätze vor Ort.

Wir hoffen, dass die durch Christiane und Jonathan Steinert geknüpften Bande noch weiter in die Zukunft reichen. Wir freuen uns auf die nächste Begegnung mit ihnen.

Günter Bienert