Sitzung des Gesamtkirchengmeinderats am 25.11.2015

Bericht (rein redaktionell, kein Protokoll)
zur  öffentlichen Sitzung
des Gesamtkirchengemeinderats Rudersberg-Schlechtbach
am Mittwoch, den 25. November2015 um 19:30 Uhrim Gemeindehaus Oberndorf

Neue Kirchengemeinderätin +++ Kirchenpflegerin wiedergewählt +++ Haushaltsplan 2016 +++


Bericht:

Die Andacht  hält Herr Konrad. Agenda, Protokoll und Todoliste werden ohne wesentliche Änderungen übernommen.

Aktuelle Informationen:

  • Jenny Zwicker aus Lindental wird als neues, vom Kirchengemeinderat Schlechtbach ganz aktuell zugewähltes Mitglied herzlich begrüßt.
  • Der Termin für den Mitarbeiterabend bleibt beim 11.03.
  • Es liegt eine Anfrage vom Kreisjugendamt nach Gastfamilien für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge vor. Die Anfrage wird in der Gemeinde kommuniziert.
  • Die Konfi-Freizeit 2016 kann nicht im Mönchhof stattfinden. Es wird nach einer Alternative gesucht. Bisher wurden nur Häuser ohne Verpflegung gefunden. Das Verpflegungsproblem muss noch gelöst werden, damit die Freizeit wie geplant stattfinden kann.
  • Es wird aus aus der Verbandsversammlung der Diakoniestation Wieslauftal / Welzheimer Wald berichtet. Der vorgelegte Abschluss und die Planung zeigen eine erfreuliche Entwicklung auf. Der Krankenpflegeverein Rudersberg hat aktuell einige Verwaltungsprobleme, die aber angegangen werden.  

Frau Ulrike Bosch wird einstimmig für das Amt der Kirchenpflegerin wieder gewählt. Verbunden mit einem großen Dank für die hervorragende Arbeit, wie zum Beispiel den Rechnungsabschluss 2014, der demnächst im Pfarramt zur Einsichtnahme ausliegt.

Weitere Themen der Kirchenpflege: 

  • Das  Pfarramtszimmer in Oberndorf wird nicht mehr benötigt und soll zur Vermietung angeboten werden. 
  • Der vorgelegte Opferplan für das Jahr 2016 wird mit kleineren Änderungen beschlossen. 
  •  Für die Umgestaltung des Eingangsbereiches in der Auferstehungskirche wird eine Planung beauftragt

Im Haushaltsplan für 2016 werden Gelder für folgende Aktivitäten, die in 2016 direkt umgesetzt werden sollen, eingeplant:

  • Planung für die Gestaltung der Außenanlage der Johanneskirche
  • Erneuerung der Telefonanlage im Pfarrhaus in Rudersberg
  • Der „Kassettendienst“ wird auf neue, zeitgemäße Technik (MP3) umgestellt.
  • Für die Johanneskirche werden zwei neue Altardecken beschafft

Für folgende - längerfristig zu planende und im Detail auch noch zu beschließenden Maßnahmen - werden Teilbeträge sozusagen als  "Sparraten" in Rücklagen eingestellt:

  • Renovierung des Gottesdienst-Raums und des Eingangsbereichs der Auferstehungskirche
  • Einbau einer Teeküche/Spülmöglichkeit in der Johanneskirche
  • Mehr Raum für Begegnung in der Johanneskirche schaffen
  • Letzte Rate für leistungsfähigen Beamer in der Johanneskirche

Herr Konrad und Herr Birkholz berichten vom Motivationsabend für das Lutherjahr 2016/2017. Der Kirchengemeinderat wird das Thema in der Januar- oder Februarsitzung behandeln. 

Um die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für das Bezirksangebot "Rent a Gemeindediakon" zu vertiefen wird ein Ausschuss unter Führung der Vorsitzenden der Kirchengemeinderäte gebildet.  

Aufgrund einer Anfrage beschäftigt sich der Kirchengemeinderat mit dem Thema "Umgang mit Werbung im öffentlichen Amt". Konsens der Diskussion ist, dass jeder Pfarrer und jeder Kirchengemeinderat in seiner  Meinungsäußerung und Parteinahme im Rahmen der demokratischen Prozesse vollkommen frei bleibt. Lediglich bei der Unterzeichnung/Formulierung von Statements soll zukünftig darauf geachtet werden, dass dies nicht als Aussage / Wertung der Kirchengemeinde interpretiert werden kann.

Abschließend wird dem Einbau eines Kaminofens im Pfarrhaus Oberndorf durch die derzeitigen Mieter unter Auflagen zugestimmt.

Der Arbeitskreis "Redaktion Medien" stellt das entstandene Dokument als Guideline und Unterstützungsangebot vor. Das Dokument soll an die Mitarbeiter verteilt werden.

Unter Sonstiges wird bekanntgegeben, dass das MofaCross 2016 leider nicht stattfinden wird. Der Kirchengemeinderat würde sich freuen, wenn es 2017 wieder klappen würde, hat aber auch Verständnis für die Schaffens-Pause.

27.11.2015 Jürgen Birkholz