Sitzung des KGR Rudersberg

Bericht (rein redaktionell, kein Protokoll)
zur  öffentlichen Sitzung
des Kirchengemeinderats Rudersberg
am Donnerstag, den 4. Dezember 2014, um 19:30 Uhr
Johannes-Gemeindehaus

Sitzungsleitung: Sibylle Haas

TOP 1: Andacht

Die Andacht hält Herr Konrad zur Tageslosung

TOP 2:    Genehmigung der Tagesordnung

TOP 3:    Haushalts-Plan 2015

Hier ging es darum größere Investitionen, die in Rudersberg für 2015 anstehen zu sammeln und zu priorisieren. Nach Sammlung und Priorisierung werden nun folgende Punkte in die Planung 2015 eingebracht:

  • Transportkoffer für Mischpult und Funkmikro-Empfänger, sowie Erweiterung um einen Verstärker (ca. 1.000,00)
  • Einbau einer Leinwand für die Johanneskirche; Teilweise sind bauliche Vorbereitungen schon getroffen (ca. 6.000,00)

  • Einladende Gemeinde; Platz schaffen für Ständerling, Ausstellungen, Aktionen… in der Johanneskirche. Hierzu ggf. Entfernung von weiteren Sitzbänke um eine größere Mehrzweckzone zu schaffen. (Ca. 6.000,00)
  • Gartengestaltung rund um die Johanneskirche,  so dass hier im Sommer ein Ständerling und andere Aktionen möglich sind. Diese Aktion sollte möglichst in Eigenleistung erfolgen. (Materialkosten 500,00)

Folgende Ideen haben es vorerst nicht in die Prioritätenliste geschafft und sind zunächst zurückgestellt aber nicht verworfen:

  • Einbau einer Küche in der Johanneskirche (Teeküche)
  • Erneuerung Toiletten in der Johanneskirche
  • Neue Stühle für Trauungen
  • Ersatz für Kassettengerät für die Aufnahme der Gottesdienst

TOP 4:    Gemeindeplanung                                          

Aktivitäten unserer Kirchengemeinde beim Maimarkt
Eingebracht wird die Idee, beim Maimarkt in der Gemeinde präsent zu sein. Es wird intensiv diskutiert, ob der Rahmen passend für uns ist. Auf jeden Fall soll nun in die Richtung konkret weiter gedacht und überlegt werden.

Sonstiges
Ergänzungen zu Terminplanung
25.10. Jugendsonntag mit Vorstellung der Mitarbeiter und weiteren Aktionen

TOP 5:    Ortssatzung  
Zu diesem Tagesordnungspunkt ist zunächst vorgesehen Änderungs- und Konkretisierungsbedarf zu § 5 der Ortssatzung zu sammeln. Im Laufe der kurzen Diskussion wird klar, dass die grundsätzliche Ausrichtung der Zielorganisationsform in den Vordergrund zu stellen und zu klären ist. Das soll dann aus Sicht des Kirchengemeinderats Rudersberg eine leitende Prämisse der Ortssatzung werden.

TOP 6:    Ehrenamt fördern 

Vom Kirchenbezirk werden neue Aktivitäten in den Kirchengemeinden durch die Übernahme von Beratungskosten gefördert. Folgende Vorschläge liegen für neue Aktionen vor und sollen zur Beratung im Gesamtkirchengemeinderat eingebracht werden:

  • Vernetzung der verschiedenen Musik-Gruppen in der Gemeinde mit dem Ziel Vielfalt im Gottesdienst zu schaffen
  • Welcome-Paket: Begrüßung von neu zugezogenen Familien; Schulung des Besuchsteams

TOP 7:    Konflikt  

TOP 8:    Sonstige

15.12. 2014
Jürgen Birkholz