225 Jahre Johanneskirche

Johanneskirche, dein Geburtstag war schön!

Gemeinde und Sonne strahlten um die Wette, als am Sonntag, 30. September 2007, der 225. Geburtstag der Johanneskirche gefeiert wurde. Aus allen Teilorten waren Gemeindeglieder zum Festgottesdienst gekommen. Prälat Hans-Dieter Wille aus Heilbronn hielt die Predigt, Pfarrer Maile, Pfarrerin Friz und Pfarrer Elsner konnten sich ganz dem Festtag und den Gästen widmen. Vielen Dank!

 

Bilder vom Festgottesdienst in der Johanneskirche

Bilder vom anschließenden Fest in der Gemeindehalle

 

An diesem Erntedanktag wurden die Schätze des Jahres, die Schätze der Gemeinde und die Schätze des Himmels bedacht.

Kirchenchor und Arcuschor sangen eigene Stücke, die Segensbitte wurde gemeinsam gesungen, und viele Gemeindeglieder ließen sich zum Schmücken des Altares, zum Einzug und zu den Fürbitten gewinnen. Allen, allen Mitwirkenden herzlichen Dank.

 

Ein großes „Dankeschön“ den Kinderkirchkindern und ihren Mitarbeiterinnen, die die Erntegaben in den Häusern abgeholt hatten. Dank allen, die für den Altar etwas gegeben haben. Nachdem man sich in der Gemeindehalle mit Maultaschen gestärkt hatte, konnte man den Posaunenchor mit festlichen Klängen genießen. Er führte musikalisch durch das Programm, unterstützt vom Rudersberger Streicherensemble.

 

Ein täuschend echter Kirchturm war der Ort, von dem Pfarrer Maile und der gewählte Kirchengemeinderatsvorsitzende Reiner Kickenweitz ihren schmunzelnden Rundblick auf unsere Gemeinde taten. Grußworte und Geschenke von Dekan Teich, Bürgermeister Kaufmann, Pfarrer i.R. Helmut Sorg für die früheren Rudersberger Pfarrer und Anton Weber für die Ökumene brachten die Verbundenheit mit Kirchenbezirk, Kommune, früheren Zeiten und der Ökumene zum Ausdruck. Für jedes der 225 Jahre, die die Johanneskirche alt ist, bekam die Kirchengemeinde einen Euro von der bürgerlichen Gemeinde, so dass Bürgermeister Kaufmann 225 Euro überreichen konnte. Diese Spende und die Spende der Kreissparkasse über 500 Euro, überreicht durch Frau Birgit Zeller, waren angesichts knapper Finanzen hoch willkommen. Vielen herzlichen Dank dafür!

 

Ein paar Worte zur Festschrift und zu ihrer Entstehung, der Dank an die unterstützenden Firmen, und ein nachdenkliches Abschiedswort von Pfarrerin Friz rundeten den Nachmittag ab. Allen Mitwirkenden bei der Festschrift und beim Jubiläumstag wurde großer Dank ausgesprochen. Die Teams in Küche und Bedienung waren spitze! Das Aufbauteam und das Dekoteam am Samstag waren spitze!

 

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden, die den Informationsstand betreuten und die zum Teil mit ihren Familien zum Abbau gekommen waren, waren spitze! Ein Fest, das lange in den Herzen nachklingen wird! Vielen, herzlichen Dank noch einmal für alles!

Übrigens: Wer für Angehörige, die auswärts wohnen, eine zusätzliche Festschrift haben möchte, kann diese im Pfarramt bekommen.

 

Bilder vom Festgottesdienst in der Johanneskirche

Bilder vom anschließenden Fest in der Gemeindehalle

Dank an alle Unterstützer und Sponsoren

Allen Unterstützern und Sponsoren im Jubiläumsjahr 2007 sagen wir ein herzliches Dankeschön!