StehAuf-Gottesdienst „Freudenkünstler“ am 24.02.

Ist es heute fast schon eine Kunst sich zu freuen? Vor dem Hintergrund von weltweiten Krisen und Schicksalen im persönlichen Umfeld fällt es nicht schwer auf diesen Gedanken zu kommen. Martin Englisch (Jesus-Treff Stuttgart) möchte uns mitnehmen auf den Weg zur Freude, die nicht abhängig ist von äußeren Zuständen. Sonntag um 11.00 Uhr in der Johanneskirche.

 

Die Kinderkirche beginnt mit uns gemeinsam den Gottesdienst in der Johanneskirche. Dann geht es in der Kinderkirche weiter in der Themenreihe „Alle sind wichtig – Herzlich willkommen!“


Nach den Gottesdiensten laden wir Euch herzlich ein, das Gehörte beim gemeinsamen Mittagessen (Tortellini mit Tomatensauce) oder einfach einem Cappuccino zu vertiefen. Gerne dürft Ihr unser Salat- und Nachtischbuffet durch Eure Kreationen mit Freude ergänzen.

 

Nochmals der wichtige Hinweis: Der angekündigte StehAuf-Abend am Samstag 23.02., 18.00 Uhr entfällt (wird verschoben).

Konzert in der Johanneskirche – Singet dem Herrn ein neues Lied, lobet den Herren!

Herzliche Einladung zur Geistlichen Abendmusik am Sonntag, 24. Februar um 17 Uhr in die Johanneskirche Rudersberg. Unter dem Motto: „Singet dem Herrn ein neues Lied, lobet den Herren“ wird der Kirchenchor Rudersberg unter Leitung von Brigitte Wiedenmann verschiedene Motetten alter Meister singen. Mit "Flautissimo", dem Querflötenensemble der Jugendmusik-schule Schorndorf und Umgebung e.V. (Leitung Doris Kraemer), werden u.a. bekannte Werke wie Händels „Königin von Saba“ oder „Die Moldau“ von Smetana erklingen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit Musik aus 5 Jahrhunderten. Ausführende sind „Flautissimo“ (Marie Wiedenmann, Janina Patzer, Julia Erdei, Simone Dietrich) und der Evangelische Kirchenchor Rudersberg. Der Eintritt zum Konzert ist frei – Spenden werden für die Kosten erbeten.

Bandgottesdienst in Schlechtbach am 03. März 2019

Es ist mal wieder Zeit für das erste Weißwurstfrühstück mit vorangehendem Band-Gottesdienst in diesem Jahr.

Herzliche Einladung!

Aktuelles aus unserer Gemeinde

Es klopft bei Wanja in der Nacht…

…und auch bei uns war so einiges los! Hasen, Füchse, Bären und Wanjas spazierten gutgelaunt und mit friedlichen Absichten in den Kindergarten und feierten mit uns ein ausgelassenes Winterfest.

Um Kraft für all die vor uns liegenden Aufgaben zu sammeln, starteten wir mit einer zünftigen Mahlzeit,...

mehr

„HURRA, sie ist da…

… unsere neue Kletterwand!“ Im frisch gestrichenen Bewegungsraum bestaunen die Kinder unser neues „Schmuckstück“! Manche können es kaum erwarten bis sie endlich an der Reihe sind um sie zu testen. „Wie geil ist die denn!“ und „das macht total Spaß!“ – rufen einige, als sie voll Begeisterung unsere...

mehr

StehAuf-Impuls-Abend am 23.02. entfällt. StehAuf am 24.02. steht.

Es ist einfach zu viel los an diesem Wochenende vom 22. bis zum 24.02. Und zwischen drin durchschnaufen tut auch den Mitarbeitern gut. Daher verschieben wir unseren Impulsabend auf einen anderen Termin. Umso herzlicher seid ihr alle zu unserem StehAuf-Gottesdienst am Sonntag 24.02. eingeladen. ...

mehr

Kirchengemeinderäte aus Rudersberg, Schlechtbach und Steinenberg gemeinsam auf Klausur

Am vergangenen Wochenende (1.-3. Febr. 2019) waren die Kirchengemeinderäte der Gesamtkirchengemeinde Rudersberg-Schlechtbach und der Kirchengemeinde Steinenberg gemeinsam auf Klausur im Haus Birkach in Stuttgart. Am Freitag gab es beim Kegeln die Gelegenheit, sich in informellem Rahmen näher...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 22.02.19 | „Unendlich erleben“

    Unter dem Motto „Unendlich erleben“ findet von 10. Mai bis 20. Oktober 2019 die Remstal Gartenschau statt. Auch die Kirchen sind mit einem Programm beteiligt.

    mehr

  • 22.02.19 | „Ein Klima der Offenheit“

    Pfarrerin Dr. Brigitte Müller wird neue Dekanin des Kirchenbezirks Brackenheim. Die 59-Jährige folgt auf Dekan Jürgen Höss, der zehn Jahre das Amt innehatte.

    mehr

  • 22.02.19 | Nicht nur Lehrobjekte, sondern Menschen

    Rund 70 Menschen jährlich überlassen ihren Körper nach ihrem Tod der Universität Tübingen, damit angehende Ärztinnen und Ärzte an ihnen lernen können. Am 21. Februar gedenken Studierende, Dozenten und Angehörige den Körperspendern in einer ökumenischen Aussegnungsfeier in der Tübinger Stiftskirche.

    mehr