Bericht (kein Protokoll) aus der GKGR-Sitzung vom 02.05.2019

TOP  1:         Andacht Pfr. Dr. Martin Stober   

Herr Stober hält die Andacht zum Lied „Wie lieblich ist der Maien“

TOP  2:         Vermietung der Jugendräume im JGH 

Die Räume der Jugend werden immer wieder vermietet. Hier gilt es Klarheit zu schaffen über die Höhe der Miete, Mietvertrag und Hausordnung sowie Zahlungsempfänger

Der GKGR entscheidet sich die Einnahmen zur Finanzierung der Stelle der Jugendreferentin zu verwenden.

Es erfolgt die Zustimmung zum vorgelegten Mietvertrag und Hausordnung mit der wesentlichen Änderung, dass über ausnahmsweise Übernachtungen zukünftig der Leitungskreis zusammen mit dem Geschäftsführenden Pfarrer entscheidet (bisher GKGR).  

TOP  3:         Genehmigung des Protokolls, der TODO-Liste und der Tagesordnung

Genehmigung des Protokolls: Geringfügige redaktionelle Änderungen

Genehmigung der Agenda: Aufgenommen werden soll ein neuer TOP 12 - Gottesdienstzeiten in Schlechtbach

TOP  4:         Aktuelles                                                                                    

 a)    Rückblick Kirchengemeinderatssitzung AKÖ (Arbteitskreis Ökumene) im JGH:

  • es war ein interessanter und intensiver Austausch
  • es hätten etwas mehr Teilnehmer sein können
  • ob die Veranstaltung jährlich wiederholt werden soll bleibt offen (Entscheidung AKÖ)

b)    Auch Berichte über Krankheiten und Tod sollen zukünftig im KGR ihren Platz haben. Es ist uns wichtig auch entsprechende Anteilnahme und Unterstützung an die Betroffenen und ihre Familien zurück zu spiegeln.

TOP  5:         Kirchenpflege

 a)    Opfer am 30. Mai – Himmelfahrt

Beschlussvorschlag aus dem Vorbereitungskreis: Für die Jugendarbeit – 50%  nach Steinenberg und 50% Gesamtkirchengemeinde Rudersberg/Schlechtbach

b) Meldung zur Bedarfszuweisung des Kirchenbezirks für Rudersberg/Schlechtbach 2019-2023

Der GKGR beschließt folgende Vorhaben beim Bezirk anzumelden (diese Meldung  ist zum jetzigen Zeitpunkt eher bedarfsgetrieben und kein Umsetzungsbeschluss) :

1. Dach Villa Sonnenschein ca. 10.500 Euro (Gesamtkosten ca. 70.000 Euro).  Maßnahme durchgeführt aber noch nicht abgerechnet.

2. Sanierung Auferstehungskirche 23.000 Euro. Maßnahme durchgeführt und abgerechnet

3. Innenrenovierung JGH Rudersberg. ca. 15.000 Euro . Ist dieses Jahr nicht im Haushaltsplan eingeplant.

4. Renovierung Pfarrhaus Rudersberg im Jahr 2019 (Vakatur) ca. 10.000 Euro

5. Sanierung Gemeindezentrum Auferstehungskirche; Erfolgt in Bauabschnitten. Gesamtkosten lt. Schätzung Bauberatung OKR ca. 400.000 EUR

TOP  6:         Kindergartenkonzept der Bezirkssynode 

 Es muss entschieden werden, ob die Gesamtkirchengemeinde die Trägerschaft ab 2020 an den Kirchenbezirk abgibt.

Das Gremium spricht sich in der Diskussion für eine weitergehende Forderung zur Absicherung der lokalen Verankerung aus. Die vorliegende Formulierung soll so abgeändert werden, dass der Tatsache Rechnung getragen wird, dass der endgültige Beschluss erst nach Vorliegen der vom KBA erarbeiteten und von der Synode beschlossenen Ordnung erfolgen kann. Zum jetzigen Zeitpunkt handelt es sich um eine Absichtserklärung: 

Die Gesamtkirchengemeinde beabsichtigt die Trägerschaft ihrer Kindertageseinrichtungen ab 2020 an den Kirchenbezirk im Rahmen des in der Bezirkssynode vorgestellten Grobkonzeptes zu übertragen. Bedingung dafür ist, dass ein regionaler geschäftsführender Ausschuss eingerichtet wird, wie das auch vom Dekanat im ursprünglichen Konzept vorgesehen war und von uns in der Anlage (Vorschlag zur Kiga-Struktur) auf Seite 1 im Kasten „Zusammensetzung…“ aufgeschlüsselt ist. Ein bindender Beschluss erfolgt durch den Kirchengemeinderat erst nach Vorlage und Sichtung der durch die Synode beschlossenen Ordnung.

TOP  7:         Rückblick auf die Passionswoche und die Osterzeit      

  • Die Teilnahme war an den ersten Tagen der Passionswochen sehr dünne.
  • Es kommen nur wenige Leute die das Angebot schätzen.
  • Gründonnerstag kam gut an.
  • Vom Holyday-Gottesdienst kamen positive Signale
  • Die Auferstehungsfeiern auf den Friedhöfen waren gut besucht
  • Ostersonntag traditionell auch stark
  • Ostermontag in Schlechtbach war überraschend auch gut besucht

Diskussion:

  • Überlegung: Sollte man das Angebot am Montag bis Mittwoch einschränken und stattdessen auch die Kraft verwenden um was vollkommen anderes (ggf. auch zu einem anderen Zeitpunkt) anzubieten. 

Das Thema soll im Februar 2020 wieder aufgegriffen werden.  

TOP  8:         Wahlen Kirchengemeinderat   

 a)    Wer lässt sich wieder aufstellen zur Wahl als Kirchengemeinderat?

Von den anwesenden Kirchengemeinderäten

  • kandidieren zwei sicher wieder (einer Rudersberg / einer Schlechtbach)
  • bei zwei Kirchengemeinderäten ist die Entscheidung offen (einer Rudersberg / einer Schlechtbach)
  • fünf Kirchengemeinderäte aus Rudersberg kandidieren nicht mehr 

Zwei Kirchengemeinderäte aus Schlechtbach waren nicht anwesend. 

b)    Wer soll zur Wahl angesprochen werden?

Der Kirchengemeinderat erstellt eine Liste von Gemeindemitgliedern, die auf eine Kandidatur angesprochen werden sollen.  

c)    Wahlvorbereitung: Wahllokale und Öffnungszeiten

Neu: es gibt nur zwei Wahllokale. Eines in Rudersberg und eines in Schlechtbach.

Die Gemeindemitglieder sollen auf die Möglichkeit der Briefwahl hingewiesen werden. Die Briefwahlunterlagen werden ohnehin an alle Gemeindemitglieder verschickt.

Die einheitliche Öffnungszeit ist von 11:00 bis 18:00 Uhr.

TOP  9:         Krankenpflegeverein 

 Es erfolgt Bericht über den aktuellen Stand der noch ausstehenden Maßnahmen zur Revitalisierung der Leitungsstrukturen des Krankenpflegevereins. 

Zur Zeit liegt der Vorgang beim Notariat; Es fehlt noch eine Bescheinigung vom Finanzamt. Eine Mitgliederversammlung vor Pfingsten scheint nach derzeitiger Lage unwahrscheinlich.

TOP  10:      Klausurtagung 2020

Terminvorschlag: 14.-15.2. im Schönblick/Schw. Gmünd; Moderator: Herr Fischer- Braun

 Nach kurzer Diskussion wird beschlossen die Klausurtagung auf die zweite Jahreshälfte / Oktober zu legen, da der neue GKGR zunächst ans Laufen kommen soll. 

Der Termin für Einsetzung und Verabschiedung des GKGR: 12.01.2019

TOP  11:      Sonstige 

  • 11. Mai: Treffen KGR/Leitungskreis Jugend
  • 29.03.2020 nächster Gottesdienst mit Treffpunkt C 
  • Sitzung am 23.06. Bericht der Jugend und der Jugendreferentin.

TOP 12: wird aus Zeitgründen (wieder) verschoben

Es schließt sich eine nicht öffentliche Sitzung an.

Jürgen Birkholz