Aktuelles vom Kinderhaus Sonnenschein

04.04.21

Ostern 2021 im Kinderhaus Villa Sonnenschein

Nachdem im letzten Jahr aufgrund des ersten großen Lockdowns keine Osterfeier im Kinderhaus Villa Sonnenschein stattfinden konnte, freuen wir uns umso mehr, dass es in diesem Jahr möglich war.
Die Kindergarten- und Krippengruppen starteten den Tag mit einem leckeren Osterfrühstück. So ging es frisch und gestärkt auf die Suche nach den bunten Osternestern, die auf dem Außengelände des Kinderhauses gut versteckt waren. Was für ein Spaß für klein und groß!
Es lag uns in diesem Jahr außerdem besonders am Herzen, den Kindern die christliche Ostergeschichte näher zu bringen. Denn gerade zu diesen Zeiten, in denen uns so viele Unsicherheiten und Sorgen bedrücken, ist es doch wichtig den Kindern die Bedeutsamkeit dieses Ereignisses bewusst zu machen und ihr Vertrauen in Gott, das Leben und die Liebe wachsen zu lassen und zu stärken.

Liebe Grüße vom Team aus der Villa Sonnenschein

14.03.21

Sawubona, Akwaaba, Oymewa, Naakapa

Nach der langen Zeit des Lockdowns sind endlich alle Kinder wieder in der Villa Sonnenschein angekommen. Um so sehr freuten sie sich, dass das Verkleidungsfest doch noch stattfand.

Am Donnerstag, 4. März startete der Kindergarten nach dem Motto: „Sawubono“. Dies ist der Willkommensgruß der Zulu und bedeutet: Ich sehe dich- du bist mir wichtig- ich schätze dich.
Die einzelnen Gruppen suchten sich dieses Jahr ein eigenes Motto aus. Die Blumengruppe feierten mit den Waldwichteln, die Käfergruppe hatten das Thema „Einsatzkräfte“, bei der Spatzengruppe lautete das Motto „Karneval in der Spatzengruppe“. Das Motto der Mäusegruppe war die „Kunterbunte Tierwelt“ und die Waldtiere befanden sich in Afrika.
In den vergangenen Wochen bereiteten sich die Erzieher intensiv auf ihr Thema vor. In der Notbetreuung und zu Hause wurde dann auch fleißig gebastelt und geplant.
Es war ein sehr schönes Fest. Die Kinder der Waldtiergruppe traten in den Dschungel mit seinen Tieren und Pflanzen ein. Die Kinder waren Affen, Tiger, Löwen. Papagei, Leoparden... Sie lernten den Zauberklang des Dschungels kennen. Bei der Bewegungsgeschichte des Elefanten Bibu und Affen Kiki machten die Kinder voller Begeisterung mit. Bei der Klanggeschichte waren die Kinder mit Trommeln, Rasseln, Agogo und Triangeln aktiv. Sie hörten gespannt zu, bis sie zum Einsatz kamen. Mit dem Bewegungslied „Simama Kaa“ tauchten die Kinder in die ostafrikanische Sprache Swahili ein. Anhand der mitgebrachten afrikanischen Gegenständen wie Holzschnitzereien, Hüte, Besteck, Musikinstrument und Schmuck sahen die Kinder, was in Afrika hergestellt wird und wie natürlich das Material dazu ist. Nach der „Raubtierfütterung“ mit Quarkbällchen waren alle glücklich und müde von den vielen Eindrücken, die sie erlebten.
Die Erzieherinnen der Villa Sonnenschein bedanken sich bei den Kindern und deren Eltern für den wundervollen Tag, den sie mit ihren Kindern verbringen durften. Wir möchten die Kinder weiterhin mit der Begrüßung „Sawubona“ willkommen heißen und hoffen, dass die Kindergartenzeit nun vollumfänglich weitergeht.

15.12.20

Wichtelweihnacht im Winterwald der Villa Sonnenschein

In der Villa Sonnenschein durfte der Nikolaus die Kinder leider nicht wie sonst besuchen kommen. Trotzdem waren die Socken der Kinder plötzlich verschwunden. So war am Montag, 7. Dezember die Spannung und Aufregung bei den Kindern groß. Bei vorweihnachtlicher Stimmung mit Kerzen und Lichterschein hörten die Kinder der Geschichte aus dem Adventskalenderbuch des Wichtels Grantels, der immer grantig ist, voller Spannung zu. Der Wichtel Grantel möchte vom Weihnachtsmann nichts wissen. Aber die Kaninchenkinder Nina und Kalle kämpfen sich durch den Schneesturm, um ihn zu suchen. Nach dem Nikolausspiel „Die goldene Nuss“ hörten alle plötzlich ein leises Klingeln vor der Tür. Was war denn das? Oh- da steht ja der Nikolaussack vor der Tür- wie groß war da die Freude! Nachdem jedes Kind seinen Socken hatte, gab es noch Lebkuchen und Punsch.

Für uns Erzieher ist es besonders schön zu sehen, dass die Kinder trotz der sehr angespannten Situation ihr Leuchten in den Augen beibehalten und voller Freude in den Kindergarten gehen. Umso wichtiger ist es, dass wir mit ihnen gemeinsam die vorweihnachtliche Stimmung erleben dürfen und diese Zeit so schön wie möglich mit ihnen gestalten können.
Die Erzieher der Villa Sonnenschein wünschen allen Kindern und Eltern ein gesegnetes Weihnachtsfest, verbunden mit dem großen Wunsch, dass alle gesund bleiben.

Lichterfest in der Käfergruppe

Endlich war es soweit! Am Donnerstag den 22.10.2020 feierten die Kinder und Erzieherinnen der Käfergruppe ihr Lichterfest. Damit wir in dieser schweren und dunklen Zeit, ein wenig Licht, Hoffnung und Freude in unsere Herzen bringen.
Die Kinder kamen pünktlich am frühen Abend zum zweiten Mal in die Käfergruppe. Staunend traten sie in den abgedunkelten mit Reisig und Teelichtern dekorierten Gruppenraum ein. Man spürte gleich die festliche Atmosphäre.
Zu Beginn des Lichterfestes sahen wir uns gemeinsam das Schattentheater „Sterntaler“ an. Die Kinder zeigten ihre Freude mit einem tosenden Applaus. Anschließend aßen wir zusammen Kürbissuppe mit Baguette.
Inzwischen war es draußen dunkel geworden und der Höhepunkt des Lichterfestes rückte näher. Als wir uns mit den leuchtenden Apfellaternen im Garten versammelt hatten, stellten wir fest, dass es leicht regnete. Aber wir ließen uns davon nicht abschrecken und sind durch die Dunkelheit gezogen. Alle Kinder trugen stolz Ihre selbst gebastelten Apfellaternen. Es war ein sehr schöner Laternenumzug und ein gelungenes Lichterfest. Glücklich und müde gingen alle am Abend nach Hause.

Die Kinder und Erzieherinnen der Käfergruppe

Kürbisfest in der Spatzengkrippengruppe

Am Donnerstag, 22.10.2020, feierte die Spatzengruppe ein Kürbisfest. Schon am Vormittag zogen wir los, um beim Bauernhof Kürbisse zu kaufen. Jedes Kind durfte sich einen Kürbis aussuchen. Am Nachmittag trafen wir uns erneut und eröffneten unser Fest mit einem Fingerspiel, das zeigt, wie aus einem kleinen Kürbiskern ein großer Kürbis wird. Im Anschluss schauten wir uns die Kürbisse genau an, welche Farbe und welche Form sie haben. Dann ging es an den Tisch und jedes Kind durfte seinen Kürbis aushöhlen. Die Kerne wurden gesammelt und in einen Blumentopf gesät. Gespannt warten wir nun auf unsere eigenen Kürbisse. Zum Abschluss gab es Kekse und Punsch und wir genossen die Stimmung mit dem Licht aus unseren Kürbissen.

29.10.20

„DRACHEN-ALARM“ in der Blumengruppe

Wenn die Tage kürzer werden und die Blätter von den Bäumen fallen ist es endlich soweit.
Dann ist es höchste Zeit, die Laternen zu holen und durch die Dunkelheit zu spazieren.
Gemeinsam mit allen Kindern der Blumengruppe haben wir uns dieses Jahr (trotz Corona) für ein Drachen- Lichterfest entschieden, mit Anlehnung an das Bilderbuch „Ritter Wüterich und Drache Borste“.
Am Donnerstagabend den 15.10.2020 trafen sich alle Kinder der Blumengruppe zu einem großartigen Drachenfest.
Das Fest mit Drachenbegrüßung, Drachentanz, Drachensuppe, Drachengeschichte, Drachenlicht und Drachenlaternenlauf hat den Kindern und den Erzieherinnen sehr viel Freude gemacht.

Die Erzieherinnen der Blumengruppe

Projekt der Mäusegruppe im Oktober 2020

Vieles ist anders in diesem Jahr. Wir dürfen leider keine gemeinsamen Feste mit den Familien durchführen. Deshalb werden wir mit den Kleinsten abwechslungsreich und spannend den Kindergartenalltag neu entdecken - mit einem Projekt „Alles rund um die Karotte“.

Wir haben uns im Krippenganztagesbereich dazu entschlossen, mit den Kindern ein Projekt in der buntesten Jahreszeit „dem Herbst“ zu gestalten. Es gibt viel zu entdecken, wie abgeerntete Felder von Kartoffeln und Karotten, bunte Blätter und vieles mehr. Mit den Jüngsten beobachten wir und experimentieren wo ein Teil unserer Lebensmittel wächst und was alles mit ihnen geschehen kann. Wir gehen im Kinderhaus in das Theater „Das Rübchen“, stellen Karottensalat her und backen einen Rüblikuchen. Das Kreative kommt natürlich nicht zu kurz, wir gestalten mit den Kindern ein „Karottentagebüchlein“.

Wir Erzieherinnen freuen uns auf diese gemeinsame interessante Zeit mit den Jüngsten.